Tag 3 Jugend ÖM

Vorschaubild
Autor

Tag 3 Jugend ÖM

Der dritte Tag in der Disziplin 8 Ball ist nun vorbei. Alle Kids lieferten sich sehr spannende Spiele.

Maximilian Koch spielte sich fehlerlos bis ins Halbfinale und traf dort auf den kleinen Schlumpf aus Vorarlberg. Diesem musste er sich leider 2:4 geschlagen geben. Das ist Platz drei in der Disziplin 8 Ball. Maxi freut sich über seine dritte Medaille bei dieser Jugend ÖM. Im Finale gewann der „Killerschlumpf“ aus Vorarlberg gegen den Kärntner Alexander Ströher mit 4:2. Der Weitere dritte Platz ging an Julian Riegler (K).

Bei den Mädchen traf Andrea zu beginn auf Laura aus Kössen und verlor ihr Auftaktmatch. In der Hoffnungsrunde traf sie auf Selina Gsodam (K). Auch dieses Spielt konnte sie leider nicht für sich entscheiden. Laura schaffte den Einzug ins Halbfinale knapp nicht. Sarah traf im Halbfinale auf Lena Primus, die gestrige Goldmedaillengewinnerin. Sarah und Lena machten es spannend. Nach einer 3:0 Führung verlor Sarah das Match mit 3:4. Sarah Kapeller und Sara Wech (K) gewannen die Bronzemedaille. Ein sehr spannendes Finale stand uns bevor. Lena Primus (ST) gegen die Lokalmatadorin Anna Riegler. Lena konnte sich mit 4:3 durchsetzen und freute sich sehr über ihren zweiten Titel an diesem Wochenende.

Bei der U17 kämpften sich zwei unserer Jungs bis ins Halbfinale.

Tobias Musil traf auf Matthias Kiracti (W). Die Luft war zum Zerreißen gespannt. Kiracti gewann knapp mit 5:4 und ist somit im Finale.

Simon trifft im Halbfinale auf seinen Nationalkaderkollegen David Arda aus Vorarlberg. Auch dieses Macht wurde bis zum Hill:Hill gespielt. Der Vorarlberger bewies Nervenstärke und gewann 5:4, er ist somit der Gegner des Wieners. Das Finalspiel konnte Matthias Kiracti für sich entscheiden (5:2).

Bei der U19 stand der Niederösterreicher Manuel Butschek und der Kärntner Andres Schrott im Finale. Der Routine Manuel konnte sich im Finale klar mit 5:0 durchsetzen und gewann bei seiner letzten Jugend ÖM einen Weiteren Titel. Die dritten Plätze belegten Pascal Fink (V) und Bernhard Helmlinger (OÖ).

Tirol gewinnt nach der heurigen Jugend ÖM den Medaillenspiegel mit

4 x Gold

2 x Silber

7 x Bronze