Startseite

Tischreservierungen

derzeit keine Reservierungen

Vorschaubild
Autor

12.und 13. Ranglistenturnier

Leider ist der Bericht zum 12. Ranglistenturnier durch die Trophyvorbereitungen etwas untergegangen. Vergangenen Montag hat dann bereits das 13. Ranglistenturnier der Saison stattgefunden. Platzierungen sind wie immer am Foto zu erkennen ;) 

Vorschaubild
Autor

Tag 3 Jugend ÖM

Der dritte Tag in der Disziplin 8 Ball ist nun vorbei. Alle Kids lieferten sich sehr spannende Spiele.

Maximilian Koch spielte sich fehlerlos bis ins Halbfinale und traf dort auf den kleinen Schlumpf aus Vorarlberg. Diesem musste er sich leider 2:4 geschlagen geben. Das ist Platz drei in der Disziplin 8 Ball. Maxi freut sich über seine dritte Medaille bei dieser Jugend ÖM. Im Finale gewann der „Killerschlumpf“ aus Vorarlberg gegen den Kärntner Alexander Ströher mit 4:2. Der Weitere dritte Platz ging an Julian Riegler (K).

Bei den Mädchen traf Andrea zu beginn auf Laura aus Kössen und verlor ihr Auftaktmatch. In der Hoffnungsrunde traf sie auf Selina Gsodam (K). Auch dieses Spielt konnte sie leider nicht für sich entscheiden. Laura schaffte den Einzug ins Halbfinale knapp nicht. Sarah traf im Halbfinale auf Lena Primus, die gestrige Goldmedaillengewinnerin. Sarah und Lena machten es spannend. Nach einer 3:0 Führung verlor Sarah das Match mit 3:4. Sarah Kapeller und Sara Wech (K) gewannen die Bronzemedaille. Ein sehr spannendes Finale stand uns bevor. Lena Primus (ST) gegen die Lokalmatadorin Anna Riegler. Lena konnte sich mit 4:3 durchsetzen und freute sich sehr über ihren zweiten Titel an diesem Wochenende.

Bei der U17 kämpften sich zwei unserer Jungs bis ins Halbfinale.

Tobias Musil traf auf Matthias Kiracti (W). Die Luft war zum Zerreißen gespannt. Kiracti gewann knapp mit 5:4 und ist somit im Finale.

Simon trifft im Halbfinale auf seinen Nationalkaderkollegen David Arda aus Vorarlberg. Auch dieses Macht wurde bis zum Hill:Hill gespielt. Der Vorarlberger bewies Nervenstärke und gewann 5:4, er ist somit der Gegner des Wieners. Das Finalspiel konnte Matthias Kiracti für sich entscheiden (5:2).

Bei der U19 stand der Niederösterreicher Manuel Butschek und der Kärntner Andres Schrott im Finale. Der Routine Manuel konnte sich im Finale klar mit 5:0 durchsetzen und gewann bei seiner letzten Jugend ÖM einen Weiteren Titel. Die dritten Plätze belegten Pascal Fink (V) und Bernhard Helmlinger (OÖ).

Tirol gewinnt nach der heurigen Jugend ÖM den Medaillenspiegel mit

4 x Gold

2 x Silber

7 x Bronze

Vorschaubild
Autor

Tag 2 Jugend ÖM

An Tag 2 wurde 9-Ball gespielt. Die Mädchen und Knirpse spielten auf fünf gewonnene und die Schüler und Junioren auf sechs gewonnene.

Bei den Knirpsen sind drei Tiroler am Start. Maximilian Koch, Bastian Gesslbauer und Raphael Biasio.

Raphael und Basti mussten sich im Einzug ins Halbfinale den routinierteren Spielern geschlagen geben. Aber für ihre erste ÖM Teilnahem schlagen sich die beiden sehr gut. Maxi Koch zog ungeschlagen in die Finalrunde ein und gewann auch dieses 5:3 gegen Markus Schleindler den Schlumpf aus Vorarlberg. Somit holte sich Maxi auch im 9-Ballbewerb die Goldmedaille, Maxi ließ sich durch nichts aus der Ruhe bringen und spielte souverän und konzentriert. Die beiden dritten Plätze gingen an Julian Riegler (K) und Matthias Kochauf (ST).

In der Kategorie Schüler spielen fünf Tiroler (Nicolai Gesslbauer, Simon Astl, Valentin Heitzinger, Tobias Musil und Florian Heel). Im Einzug ins Halbfinale trafen zwei Saustaller aufeinander Tobi und Simon lieferten sich ein sehr spannendes Spiel. Tobi konnte sich 6:4 gegen Simon durchsetzen und zog somit in das Halbfinale ein. Florian Heel konnte sich im Weiteren Einzug ins Halbfinale klar mit 6:1 gegen Hadi Khavari (ST) durchsetzen und trag im Halbfinale auf dem mit Favoriten Matthias Kiracti aus Wien. Flo bewies Souveränität und Nervenstärke er besiegte Kircati 6:3 und stand somit im Finale. Tobi gewann gegen den Nationalkaderspieler David Arda mit 6:3. Ein Tiroler Finale stand vor der Tür. Ein spannendes Finale trug sich aus. Tobi und Flo kämpften um den Titel. Tobi konnte sich 6:3 durchsetzen und gewann die vierte Goldmedaille für das Team Tirol.

Die Mädels aus Tirol sind zu dritt Laura Eckschlager, Sarah Kapeller und Andrea Bachler. Andrea traf in der ersten Runde gleich auf die Favoritin Lena Primus und musst sich 5:0 geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde traf sie auf Christina Steinkellner aus Kärnten nach einer spannenden Partie gewann die Kärntnerin 5:3. Laura und Sarah spielten sich beide bis ins Halbfinale vor, wo sie aufeinandertrafen. In einem sehr spannenden Halbfinalspielt konnte sich Sarah mit 5:3 durchsetzen und zog somit ins Finale ein. Um den Titel matchten sich Lena Primus (ST) und Sarah Kapeller. Lena holte mit einem 5:3 Sieg die Goldmedaille in die Steiermark.

Bei den Junioren holte sich Manuel Butschek (NÖ) vor Pascal Fink, Bernhard Helmlinger (OÖ) und Andreas Schrott (K) den Titel.

Tirol führt nach Tag zwei das Medaillenranking an

4 x Gold

2 x Silber

3 x Bronze

Fotos uns weitere Einträge findet ihr HIER.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Jugend ÖM in Wolfsberg Kärnten

Am Samstag, den 06. Juli startete die österreichische Meisterschaft der Jugend in Wolfsberg. Das Team Tirol ist mit 11 Teilnehmern stark besetzt. Darunter befinden sich fünf Saustaller (Andrea Bachler, Simon Astl, Tobias Musil, Maximilian Koch und Valentin Heitzinger.)

An Tag 1 wurde bei den Junioren und Schülern 14/1 endlos gespielt.

Bei den Schülern konnte sich Team Tirol über zwei Bronze Medaillen freuen. Simon Astl und Florian Heel belegten den starken dritten Platz und konnten sich somit in ihrer ersten Saison als Schüler gleich über einen Stockerlplatz freuen. Es wurde ein sehr spannendes Finale ausgetragen Matthias Kiracti (W) konnte sich mit 44:33 gegen David Arda (V) durchsetzen.

Bei den Junioren gingen die Medaillen an Manuel Butschek (NÖ) der sich im Finale 60:50 gegen Pascal Fink (V) durchsetzen konnte und die dritten Plätze belegten Daniel Laufer (V) und Bernhard Helmlinger (OÖ).

Bei den Mädchen und Knirpsen wurde High Run gespielt.

In beiden Kategorien war ein Tiroler Spieler im Finale. Die beiden Finalspiele waren sehr spannend, die Luft in der Poolhall war zum Zerreißen gespannt.

Sarah Kapeller konnte sich im Finale gegen die Lokalmatadorin Anna Riegler durchsetzen und gewann somit ihre erste Goldmedaille bei einer österreichischen Jugendmeisterschaft der Jugend, über die dritten Plätze freuten sich Lena Primus (ST) und Sara Wech (K)

Im Finale der Knirpse standen Markus Schleindler (V) und Maximilian Koch (T). Maxi konnte im Finale seine Qualität unter beweis stellen und erkämpfte sich seine erste Goldmedaille. Die dritten Plätze belegten Matthias Kochauf (ST) und Julian Riegler (K).

 

Wir sind sehr stolz auf unsere Athleten und ihre Leistungen. Auf weitere spannende Tag bei der Jugend-ÖM 2019. Drückt uns die Daumen.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild